* Gefällt Dir diese Homepage oder meinst Du es besser zu können? Erstelle deine eigene kostenlose Homepage jetzt! *

     
 
Katzenfallen: Wo Gefahren lauern

gästebuchbilder jappy
GB Pics - Lustige Tiere
 
Katzenfalle Schokolade
Was Menschen naschen, ist für Tiere nicht gesund. Schokolade ist für Katzen sogar giftig und kann zum Tod führen. Kakao enthält Theobromin, das vom Organismus der Katze nur sehr langsam abgebaut werden kann. Packen Sie Schokolade immer so weg, dass die Katze nicht drankommt.

Katzenfalle Fenstersims

Katzen können gut klettern, doch es kommt immer wieder vor, dass sie vom Fenstersims oder Balkon stürzen, da sie sich an den glatten Flächen nicht festkrallen können. Im Handel gibt es bissfeste Katzennetze, die an Fenstern und Balkonen befestigt werden können.

Katzenfalle Chemie
Katzen schlecken an Frostschutzmittel und Enteiser ebenso wie an Lösungsmitteln, Haushaltsreinigern oder Pflanzenschutzmitteln. Achten Sie darauf, dass Ihre Katze auf keinen Fall an diese Produkte gelangen kann, sonst drohen Vergiftungen.

Katzenfalle Aschenbecher
Wenn Sie rauchen, sollten Sie regelmäßig Ihren Aschenbecher leeren oder ein verschließbares Teil kaufen. Asche ist giftig und es gibt Katzen, die den Geruch mögen und die Asche fressen.

Katzenfalle Medikamente
Lassen Sie Medikamente nicht offen stehen, sondern bewahren Sie sie für Katzen unzugänglich auf. Frisst die Katze Medikamente, vergiftet sie sich. Zur Behandlung des Tieres eignen sich Medikamente von Menschen nicht. Fragen Sie immer einen Tierarzt, wenn Sie Besonderheiten an Ihrer Katze beobachten.

Katzenfalle giftige Pflanzen
Vergiftungen durch Zimmerpflanzen sind nicht zu unterschätzen. Giftige Pflanzen sollten gar nicht erst in die Wohnung kommen, da Katzen Grünzeug fressen. Giftig sind unter anderem Buchsbaum, Efeu, Geranie, Dattelpalme, Orchidee sowie Tomatenpflanzen. Es gibt aber noch viele weitere Giftpflanzen. Am besten lassen Sie sich vor dem Kauf einer Pflanze ausführlich beraten. Gut geeignet ist Katzengras. Das gibt es im Handel und ist für Katzen ungefährlich.

Katzenfalle Wolle, Garn und Kleinteile
Achten Sie darauf, dass in Ihrer Wohnung keine Kleinteile herumliegen. Auch Wolle, Garn und Geschenkband sind gefährlich. Die Katze kann sich beim Spielen strangulieren. Wenn Katzen diese Dinge fressen, können sie daran ersticken oder einen Darmverschluss bekommen. In einem solchen Fall muss die Katze sofort zum Tierarzt.

Katzenfalle Waschmaschine
Katzen verstecken sich gerne in Waschmaschinen. Schauen Sie vor jedem Waschgang in die Trommel. Das gilt auch für Wäschetrockner und Spülmaschine.

Katzenfalle Fenster
Katzen versuchen häufig, durch den Spalt eines gekippten Fensters nach draußen zu gelangen. Oft klemmen sie sich dabei ein. Viele dieser Unfälle enden tödlich. Haben Sie die Fenster gekippt, schauen Sie regelmäßig nach Ihrer Katze und schließen Sie die Fenster, wenn Sie die Wohnung verlassen. Im Handel gibt es spezielle Schutzgitter für Kippfenster. Sie werden an den Fensterrahmen geschraubt und versperren den Weg nach draußen.

Katzenfalle Herd
Katzen sind gute Kletterer und erklimmen oftmals auch den Herd. Um Verbrennungen zu vermeiden, haben sich ätherische Öle bewährt. Katzen haben eine sehr feine Nase und mögen intensive Gerüche gar nicht. Geben Sie einige Tropfen Zitronen- oder Orangenöl auf die Fläche um den Herd. Testen Sie aber vorher an einer kleinen Stelle, ob das Öl das Material angreift. Alternativ gibt es im Handel Fernhalte-Sprays mit weiteren Duftnoten, die Katzen vergraulen.
Schon gewußt?
Besorgte oder hilfesuchende Tierhalter
können über die einheitliche bundesweite Rufnummer

(auch aus dem Ausland)
0700 - 952 952 95 oder 01578 - 49 952 95

die Tierrettungsleitstelle kontaktieren
www.tierrettungsdienst.eu